Mein Silvester in Québec

Frohes Neues Jahr!!!!!!!!!

Ich werde euch ein bisschen von meinem Silvester erzaehlen. Ich fand es, um ehrlich zu sein, ziemlich enttaeuschend. Wie in Berlin gibt es auch ueber/in Montréal ein Feuerwerk und wir wollten hinfahren. Leider hat die Mutter von meinem Gastvater uns aufgehalten und dann waren wir um Mitternach im Auto. Das fande ich natuerlich wunderbar, wer verbringt den Start ins neue Jahr nicht gerne im Auto?

Das Feuerwerk haben wir dann vom Autofenster aus gesehen, aber es war erbaermlich. Montréal ist eine grosse Stadt und das Feuerwerk sah aus, als waere es von einiges Amateuren arrangiert und gezuendet worden. Verglichen mit dem, was sich jaehrlich ueber Berlin abspielt, ist das nichts.

Wir sind dann aber noch ein bisschen auf den Strassen im Vieux Montréal (altes Montréal) rumgelaufen. Das war toll, die Leute waren naemlich alle auf den Strassen ( wir waren schliesslich zu spaet und dann waren alle schon auf dem Nachhauseweg). Wir haben noch das Ende eines Konzerts mitbekommen und die Leute waren alle gut gelaunt und haben einfach so auf der Strasse getanzt. Aber meine Gasteltern wollten schon wieder los.

Heute war dann eine Familienfeier (wie auch an Weihnachten) und meine Gastmutter hat mich in einer Ecke abgestellt und ist weggegangen. Ich bin dann da die meiste Zeit alleine geblieben, weil es da niemanden in meinem Alter gab. Entweder sind alle wesentlich juenger (also so 3 Jahre alt ungefaehr) oder schon alle mindestens 30.

Naja, ich muss aber auch sagen, dass mir meine Eltern und meine Freunde ziemlich gefehlt haben. Alles war so anders und so, als waere es ueberhaupt nichts besonderes......

Ich hoffe, es war bei euch besser!

2.1.08 01:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen